Schriftgröße ändern: normal // groß // größer
Link verschicken   Drucken
 

Eiszeitland - ein Film auf den Spuren der Gletscher in Brandenburg

Eiszeitland-Film RBB

 

Eiszeitland - ein Film des RBB: Auf den Spuren der Gletscher in Brandenburg.
Noch vor zwanzigtausend Jahren bedeckte eine mehrere hundert Meter dicke Eisschicht den Norden Brandenburgs. Gewaltige Gletscher formten während der letzten Eiszeit die Landschaft. Sie schufen Grund- und Endmoränen, Sander und Urstromtäler. Nirgendwo sonst ist eine Eiszeitlandschaft auf engstem Raum so ausgeprägt wie im Barnim, in der Uckermark und in Märkisch-Oderland. Dort hinterließ das Eis markante Höhenzüge, tiefe Senken, ausgedehnte Wälder und mehr als 800 Seen. Forscher versuchen nun, die letzten Geheimnisse zu lüften, wie das Eis die Landschaft formte. Wie entstanden unsere Seen? Welch enorme Kraft müssen die Gletscher gehabt haben, um riesige Findlinge zu transportieren? Wo aber kamen die Steine her und welchen Weg haben sie genommen? Der Film begibt sich auf Spurensuche in einer Region, in der die moderne Eiszeitforschung vor rund 150 Jahren ihren Anfang nahm.